2020

Wachsmodell „Zwiegespräch“ für Bronzeguss ab Mai 2020 – Höhe ca. 26 cm, Breite 29 cm

2019

  • „Dreiklang“ drehbare Skulptur (Modell für Bronzeguss) – Ø 80 cm, Höhe inkl. Sockel 200 cm
  • Portrait E. Schmidt, HH
  • „Aura II“ drehbare Bronzeskulptur – Höhe 72 cm, Breite 15 cm

2017 - 2019

Intention zur Skulpturengruppe „Wiedervereinigung Deutschlands“

Um Ihnen nun meine Intention der Skulpturengruppe ein wenig zu erläutern, möchte ich zuvor einen kleinen geschichtlichen Ausflug machen.

Die Montagsdemonstrationen waren bedeutender Bestandteil der friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989, die ab dem 4. September in Leipzig stattfanden und im Herbst 1989 in andere Städte wie Dresden, Halle, Magdeburg, Rostock, Potsdam und Schwerin ihre Höhepunkte fanden.

Mit den Rufen: „Auf die Straße“, „Wir sind das Volk“ und „Keine Gewalt meldeten sich Woche für Woche die DDR-Bürger im ganzen Land und demonstrierten für eine friedliche demokratische Neuordnung in der DDR.

Diese Aktivität der DDR-Bürger habe ich hier mit der durchbrochenen Mauer dargestellt.

Die Kraft und der Elan der Bürger, die Maueröffnung zu erkämpfen und zu erreichen, ist mit dem Überwinden der angedeuteten Mauer durch den Ostdeutschen umgesetzt.

Meine Skulptur ist in einem dynamischen, nicht mehr stoppenden Bewegungsablauf dargestellt, um diese gesellschaftliche Dynamik zu symbolisieren.

Der Ostdeutsche ist stolz und glücklich, das Undenkbare erreicht zu haben. Er freut sich auf die „sogenannte Freiheit “, auf jeden Fall auf eine Veränderung seines Lebens.

Dagegen zeigt die stehende Figur auf der anderen Seite der Mauer den Westdeutschen.  Abwartend empfängt er den Durchschreitenden. Diese eher verhaltene Bewegung symbolisiert die passive Beteiligung der westdeutschen Bevölkerung an dem Mauerfall. Seine entgegengestreckten Hände jedoch möchten ihn, den Ostdeutschen, begrüßen. Mit der sich nähernden linken Hand signalisiert er seinen warmherzigen Empfang.

Die beiden Figuren deuten eine Ähnlichkeit der Physiognomie, ihrer äußeren Erscheinung, an. Man könnte meinen, es sind zwei Brüder.

Diese Ähnlichkeit habe ich bewusst so modelliert, um einerseits das Thema der Familientrennung durch den Mauerbau von August 1961, anzudeuten und andererseits auch an die Zusammenführung der entfremdeten Familienmitgliedern nach 1989 zu erinnern.

60 Jahre Gauselmann Gruppe

Zum 60jährigen Firmenjubiläum der Gauselmann Gruppe wurde von mir das lebensgroße Portrait des Firmengründers Paul Gauselmann geschaffen. Die Bronzeskulptur steht vor der Akademie der Gauselmann Gruppe am Schloss Benkhausen in Espelkamp.

Aufbau der Bronzeskulptur "Zwiegespräch" in Kampen auf Sylt -  24.02.2017

Vom 24. bis zum 26. Februar bin ich persönlich unter folgender Telefonnummer 0170 341 78 08 in Kampen für Fragen zu erreichen.

Aktuelles

Vor rund 100 Gästen wurde am Dienstag von der Familie Borgers, Bürgermeister Peter Nebelo und mir meine Bronzeskulpturengruppe des Firmengründers „Johann Borgers“ zum 150 jährigen Firmenjubiläum eingeweiht.

Skulpturenpfad in Kampen auf Sylt

Seit März 2016 können Sie meinen Skulpturenpfad mit 8 großen Bronzeskulpturen in Kampen/Sylt erleben. Beginnend am Ortseingang am Süderweg vor „Appartements und Mehr“ sehen Sie die erste Skulptur „Lesende“. Weitergehend an der Hauptstraße 15 stehen die lebensgroße Skulpturengruppe „Zwiegespräch“ und drei weitere Skulpturen. Das Thema ist hier die gegenständliche Kommunikationsdarstellung.

Weiterführend in der Kurhausstraße überraschen zwei spielende Hengste auf einer Düne. Folgend sehen Sie  vor dem Hotel „Walter´s Hof“ die 230 cm hohe, drehbare, abstrakte Bronzeskulptur „La Linea“. Den Abschluß des Skulpturenpfades bildet am Ende der Kurhausstraße im Hotel „Rungholt“ die Skulpturengruppe „Der Brief“ und in zwei Vitrinen mehrere Kleinplastiken.

Ich wünsche Ihnen viele positive Eindrücke beim Entdecken meiner Kunstwerke.

Die Ausstellung geht zunächst bis Ende März 2017.

Bentley Hamburg - Spring Break Welcome

Gut Schönau in Reinbek bei Hamburg war die Kulisse der 2016er Ausgabe des traditionellen Spring Welcomes von Bentley Hamburg – Kamps in Hamburg GmbH & Co. KG. Bei Kaiserwetter präsentierten sich die neuesten Modelle von Bentley und McLaren. Auf Einladung von Herrn Ludwig, General Manager von Bentley Hamburg, haben wir in Symbiose zu diesen einzigartigen Fahrzeugen und wunderbaren Kulisse meine Skulpturen präsentiert.
Für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit möchte ich mich gerne an dieser Stelle recht herzlich bedanken.